Skiexkursion Montafon vom 24.02.19 – 02.03.19 (BHB81/BTA81)

Montafon Gruppenfoto s

Am Sonntag machten sich die BHB81 und die BTA81 mit 38 Schülerinnen und Schülern und 6 Betreuern auf den Weg nach Österreich, um den Golm (Berg im Skigebiet) zu bezwingen.

 

Eigener Bericht von R. Waldmann

 

 

 

 

Angekommen in Vandans wurden alle erstmal fachkundig mit Skimaterial im hiesigen Verleihgeschäft ausgestattet. Danach erfolgte der Check-In im JUFA Hotel in Schruns in der Nähe der Skipiste. Neben sauberen Zimmern, gutem Essen und einer netten Atmosphäre bot das Hotel auch diverse Freizeitbeschäftigungen an. Erfreulicherweise erhielt unsere Gruppe einen großen Raum für das Frühstück und Abendessen, in diesem trafen sich alle nachdem die Zimmer besetzt waren.

Der erste Abend begann mit interaktiven Kennenlernspielen, die von unserer Schulsozialarbeiterin Anke Meier zur Verfügung gestellt wurden. Der Abend endete mit guter Laune, organisatorischen Hinweisen und Verhaltensregeln für den ersten Tag auf der Piste.

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es bei blauem Himmel und Sonnenschein zum Golm. Der Golm im Montafon mit seinen 2124 Metern verfügt über 10 ausgewiesene Pisten, die sich im Laufe der Abfahrt an etlichen Stellen verzweigen. Der Tag begann für alle aber erstmal im Tal: Materialgewöhnung und erste Geh- bzw. Rutschversuche standen auf dem Programm. Durch die Größe des Betreuerteams konnte die Gruppe jedoch schon am Nachmittag geteilt werden und erfahrene Ski- und Snowboardfahrer konnten die Pisten erkunden. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem Vortrag der Bergwacht über Lawinengefahren und Verhaltensweisen abseits der Pisten.

An den folgenden Tagen konnten die SuS in differenzierenden Gruppen ihre Fähig- und Fertigkeiten entwickeln, wobei die Betreuer die Gruppen wechselten, um den SuS unterschiedliche Zugänge zu ermöglichen. Am Ende der Woche waren auch schon einige bereit für eine besondere Herausforderung: Die Diabolo-Abfahrt. Mit einer Länge von 312 Metern und einem Gefälle bis 70% bietet die schwarzmarkierte Piste eine teuflische Abfahrt für alle mutigen und erfahrenen Ski- und Snowboardfahrer.
Abgerundet wurde das Programm am Dienstagabend durch die Möglichkeit, im Hotel an der Kletterwand sein Können zu zeigen, Spiele zu spielen oder in der Sporthalle Fußball zu spielen. Der Mittwoch hielt noch ein besonderes Highlight bereit. Auf einer beleuchteten Rodelpiste ging es über ca. 350 Höhenmeter bergab und die SuS lieferten sich spannende Kopf an Kopf Duelle, bei denen der ein oder andere zum Glück harmlose und lustige Sturz folgte.
Bei der Abfahrt nach Bielefeld am Freitag blieb es nicht aus, dass man auch etwas wehmütig an die hinter sich liegende erlebnisreiche Woche zurückdachte, in der man vielseitige Erfahrungen und Bekanntschaften bei wunderschönem Wetter gemacht hatte.

 

Ein Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler und an das Betreuerteam:
Herr Ziemons (Organisation&Betreuung), Herr Teckentrup, Herr Nowak, Herr Waldmann und die externen Begleiter.