Schülergruppe aus Rzeszów (Polen) zu Gast in Bielefeld

Gemeinsame Back-Aktion

Auch in 2017 freuten wir uns wieder über den Besuch einer Schülergruppe aus unserer Partnerstadt Rzeszów. 18 Schülerinnen und Schüler, welche von zwei polnischen Lehrkräften begleitet wurden, nahmen den weiten Weg nach Bielefeld auf sich, um uns vom 22. bis zum 29. November zu besuchen.

 

Eigener Bericht von T. Kruel

 

Kernpunkt des Aufenthalts war ein gemeinsames Projekt mit dem 2. Ausbildungsjahr der „Lebensmitteltechnischen Assistenten“ unserer Schule.

Nach einer strukturierten Kennenlernphase hat unsere Schülergruppe mit den polnischen Gästen zusammen gekocht und gebacken.

Unter dem Motto: „Essen verbindet – Gerichte und Gebäcke aus Westfalen“ entstand neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten auch ein zweisprachiges Rezeptheft, welches von den Schülerinnen und Schülern gemeinsam entwickelt, geschrieben und gestaltet wurde.

Zusätzlich standen natürlich noch eine Menge kultureller Höhepunkte auf dem Programm. Die Besichtigung der Dome von Köln und Paderborn sind bei den überwiegend katholischen Schülern aus Polen auf besonderes Interesse gestoßen. Zudem besuchten sie das Heinz-Nixdorf-Forum, die historische Sammlung der Bodelschwing‘schen Anstalten Bethel, das Bauernhausmuseum u.v.m.

Erstmalig wurde ein Besuch in Detmold – der Geburtsstadt unseres neuen Bundespräsidenten – in das Programm aufgenommen. Eine Besichtigung des Residenzschlosses, ein Besuch des Landesmuseums, das Hermannsdenkmals und ein gemeinsames Pickert-Essen brachten den Gästen die Stadt und unsere Region näher.

Außerhalb unseres offiziellen Programms bot sich unter anderem die Gelegenheit zum kostenlosen Besuch des Freizeitbades „Ishara“, der Oetker-Eisbahn oder des Kunstmuseums. Dieses Angebot wurde von der polnischen und der deutschen Schülergruppe genutzt, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Befürchtete sprachliche Hürden waren hierbei nebensächlich, da fast alle polnischen Schüler Deutschunterricht bekommen und auch einige deutsche Schüler polnisch sprechen können.

Wir freuen uns schon jetzt auf unsere nächste Begegnung und bedanken uns beim Förderverein der Carl-Severing Schulen e.V. und dem Deutsch-polnischen Jugendwerk für die finanzielle Unterstützung.

Logo deutsch-polnisches Jugendwerk

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen